epidental Startseite Startseite
Was die wenigsten wissen: Man kann die Beschwerden
durch wenige gezielte Maßnahmen lindern...
Die Craniomandibuläre Dysfunktion wird oft genug auch durch
„Fehlverhalten“ im täglichen Leben gefördert. Dazu gehören u.a.:

Kauen auf Fingernägeln oder Schreibgeräten
übermäßiges Kaugummikauen
das Schlafen auf dem Bauch
häufige Fehlhaltung des Kopfes
schlechte Sitzhaltung
etc.

Allesamt sind diese Angewohnheiten bei einer ohnehin schwierigen
Kieferkonstellation eine weitere Belastung. Sie gehen in der Regel mit
spürbaren Verspannungen im Bereich der Nackenmuskulatur einher.
Wer sich selbst helfen will, sollte also darauf achten, dass er sich von
diesen Angewohnheiten ganz verabschiedet oder wenigstens bewusster
darauf achtet. >>

Impressum